ゲオルグ・ジンメル著「レンブラント」論[Ⅰ]

URI http://harp.lib.hiroshima-u.ac.jp/it-hiroshima/metadata/1441
File
Title
ゲオルグ・ジンメル著「レンブラント」論[Ⅰ]
Title Alternative
Über Georg Simmels "Rembrandt" (I)
Author
氏名 岩本 忠夫
ヨミ イワモト タダオ
別名 Iwamoto Tadao
Subject
Lebensphilosophie
Heuristik
Einheitlichkeit
NDC
134.9
Abstract

Der philosophische Standpunkt Simmels ist die Lebensphilosophie. Sie ist im 19.
Jahrhundert als eine Reaktion auf den üermaßigen Rationalismus in der Aufkärungszeit des 18. Jahrhuderts entstanden. Zum Beispiel hat kant, der einer der typischen Rationalisten ist, versucht, nicht nur die materielle Natur, sondern auch das Handeln des Menschen oder die Kunstwerke rational zu verstehen. Dagegen hat Simmel die moralische oder gefühsmäßige Welt noch unmittelbarer aus eigenen Interessen oder Erlebnisseen verstehen wollen. Schon in der "Philosophie des Geldes" hat Simmel aus dem Standpunkt des Ralativismus die Heuristik als Erkenntnismethode der Wahrheit betont. Diese Methode, die Simmel meint, hat eine Vertrautheit mit Geothes Gedanken über die Wahrheit. Simmel hat seine in einem Sinne subjektive Methode auf die Deutung der Porträts von Rembrandt entschlossen angewandt

Journal Title
広島工業大学研究紀要
Volume
30
Spage
85
Epage
95
Published Date
1996-02-01
NCID
AN0021271X
Language
jpn
NIIType
Departmental Bulletin Paper
Text Version
出版社版
Old URI
Set
it-hiroshima